Bärlauch Gnocchi mit Ricotta an Tomate

Wieso ihr zur Zeit so viele Bärlauch Rezepte findet? Ganz einfach: Die Saison des gesunden Kräutleins hat gerade begonnen. Bekannt ist Bärlauch für seine antibakterielle Wirkung und ist dazu reich an Antioxidantien (fungiert also prima als freier Radikalfänger), Vitaminen und Mineralstoffen. Als ich diese Kräuter Gnocchi mit Bärlauch das erste Mal ausprobierte, steckten meine ‚Kochkünste‘noch in den Kinderschuhen. Ich war gerade erst von zu Hause ausgezogen und tastete mich so langsam ans Kochen heran. Denn im Gegensatz zum Backen, was ich schon früh zusammen mit meiner Mama ausübte, lag mir Kochen bis dato nicht so sehr.

Bärlauch und Basilikum auf Holz weißZutaten für Bärlauch Ricotta Gnocchi

(ausreichend für 4 oder 2 sehr hungrige Personen)
60 g Parmesankäse + Parmesanhobel zum Garnieren
500 g Ricottakäse
1/2   Bündchen Bärlauch
1/2   Töpfchen Basilikum
2   Eigelb (Größe M)
Salz&Pfeffer
120 g Mehl + Mehl für die Arbeitsfläche
300 g Tomaten
Pinienkerne zum Garnieren

Frischer Bärlauch im Bündel

Zubereitung für Bärlauch Gnocchi mit Ricotta an Tomate
für Bärlauch Gnocchi mit Ricotta an Tomate
Vorbereitungszeit:
Back/Kochzeit:
Zubereitungszeit:
  1. Parmesankäse hobeln und zur Seite stellen. Basilikum und Bärlauch waschen und trocken schütteln. Basilikumblätter abzupfen und zusammen mit dem Bärlauch grob hacken.
  2. Die Kräuter zusammen mit dem Ricotta pürieren. Eier trennen. Eigelb, Ricotta-Kräuter-Mischung und gehobelten Parmesan vermischen und nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Das Mehl unterarbeiten. Hände in Mehl wälzen und jeweils eine Handvoll große Menge Teig abnehmen. Aus dieser Portion eine ca. 2 cm dicke Rolle formen und in kleine Stücke schneiden.
  4. Salzwasser in einen Topf geben und aufkochen lassen. Gnocchis ins siedende Salzwasser geben und so lange köcheln lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen.
  5. Gnocchi abgießen. Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne leicht anrösten und zur Seite stellen.
  6. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Gnocchi darin unter Wenden leicht anbraten. Wer mag kann die Tomaten schon mit in die Pfanne geben.
  7. Kräuter Gnocchi zusammen mit den Tomaten, dem gehobeltem Parmesan und Pinienkernen servieren.

Kräuter Gnocchis mit Ricotta TeiglingeAuf meiner Suche nach Abwechslung von Salat&Co. stieß ich auf dieses Rezept für selbstgemachte Kräuter Gnocchi mit Ricotta und Bärlauch. Blöd nur, dass es zu dieser Zeit keinen frischen Bärlauch gab (da habe ich noch nicht so viele Kochbücher und -zeitschriften gewälzt wie heute;))  und ich auch erst nach langer Suche getrockneten Bärlauch finden konnte. Geschmeckt hat es aber trotzdem! Seitdem habe ich mich an Kürbis- und Süßkartoffel Gnocchi probiert. Bis ich letzte Woche durch Zufall frischen Bärlauch im Supermarkt entdeckte und mich an dieses Rezept erinnerte und es unbedingt erneut ausprobieren wollte, dieses Mal mit frischem Bärlauch 😉

Kräuter Gnocchis mit Tomaten und Pinienkernen in Schüssel gestreiftSo fertig angerichtet, erinnern die Gnocchi zusammen mit den Tomaten und dem Parmesan ein bisschen an die Kräuterpfannkuchen. Ähnlichkeiten bestehen aber wirklich nur rein optisch, nicht geschmacklich. Versprochen! 😉 Aber Tomaten und Parmesan hab ich einfach immer im Haus und passt zu allem 😀 Die Gnocchi schmecken sicherlich auch wunderbar kombiniert mit einem leckeren Pesto!

Liebste Grüsschen an euch,

6 comments

  1. Boa sehen die lecker aus!
    ich wer dmir das Rezept mal merken, den meine Kochkünste stecken auch noch in den Kinderschuhen 😉
    mal sehen,was der Mann und Koch im Hause dazu sagt 😉

    Ganz viele liebe Grüße!

    Franzy

    1. Hach wie schön, eine Gleichgesinnte 🙂 Dann viel Spaß beim Ausprobieren!

      Ein schönes Wochenende für dich!

  2. Das sieht so extrem lecker aus, das würd ich am liebsten gleich sofort nachkochen.
    Ich liebe Gnocchis und habe auch schön öfters die normale Kartoffel-Variante und mit Kürbis ausprobiert, doch das selbermachen jedes Mal aufs neue verflucht.
    Bei diesem genialen Rezept ist es doch vielleicht noch ein neuer Versuch wert.
    Ich bin schon ganz gespannt wie es schmeckt beim nachkochen 🙂

    Allerliebst Mareike von http://unefantastiqueterre.blogspot.de/

    1. Liebe Mareike,

      ja, das kenne ich nur zu gut! Als ich vor einiger Zeit Süßkartoffel-Gnocchi ausprobierte, war mein Teig sehr klebrig und ich war ganz schön frustriert. Dieser hier ist zwar auch klebrig, aber mit einer ordentlichen Portion Mehl bekommt man das in den Griff! Viel Erfolg beim Nachkochen 😉

      Liebste Grüsschen und ein schönes Wochenende,
      Jules

  3. Ich stehe auf Bärlauch! Bärlauch kann es für mich ruhig an allem geben und als Gnocchi auf jeden Fall eine klasse Idee! Wenn ich mal wieder dazu komme welche zu machen, wären die auf jeden Fall einen Versuch wert!
    Liebe Grüße
    Romy
    ***
    Freue mich immer über Besuch auf leichtlebig.wordpress.com

  4. Wow sieht das lecker aus!! Bin begeistert und habe dich gleich mal für den „Liebsten Award“nominiert.
    Würde mich freuen wenn du mitmachst und wir ein bisschen mehr über dich erfahren!
    Herzliche Grüße
    Nathalie

    http://dietagtraeumerei.blogspot.de/2015/03/vielen-dank-fur-die-blumen-liebster.html

Comments are closed.