Low Carb Brokkoli Salat mit Knack-Erbsen und Honig-Zitronen Dressing

Wie, schon wieder was Gesundes? Jap, heute gibt es mal wieder ein Salat-Rezept für euch, in das ich zur Zeit schwer verliebt bin und welches es gefühlt jeden 2. Tag bei uns gibt! Das wollte ich euch auf keinen Fall vorenthalten. Knackige Schoten treffen auf zarte Brokkoliröschen und die abgeriebene Zitronenschale sorgt für den extra Frischekick. Für eine süße Note sorgt eine ordentliche Portion Honig im Dressing. Et voilá, fertig ist ein leckerer Salat, der uns die letzten heißen Sommertage genießen lässt!

Green-Salad-Collage IRezept für Low Carb Brokkoli Salat mit Knack-Erbsen

(ausreichend für 2 Personen)
1    frischer Brokkoli
200  g Knack-Erbsen oder Kaiserschoten
250  g Erbsen (TK)
200  g Feta
Schale einer abgeriebenen Zitrone
2 EL Honig
50 ml Olivenöl
25 ml Essig
Salz&Pfeffer nach Belieben

Schoten-und-Feta-auf-Brett I

Zubereitung Low Carb Brokkoli Salat mit Knack-Erbsen und Honig-Zitronen Dressing
Low Carb Brokkoli Salat mit Knack-Erbsen und Honig-Zitronen Dressing
Vorbereitungszeit:
Back/Kochzeit:
Zubereitungszeit:
  1. Brokkoli putzen und in kleine Stücke schneiden. Währenddessen einen großen Topf mit Wasser füllen, salzen und das Wasser sprudelnd aufkochen lassen. Brokkoliröschen für ca. 5 Minuten kochen. Dann mit kaltem Wasser abschrecken und zur Seite stellen. Erbsen und Knack-Erbsen bzw. Schoten für ca. 3 Minuten kochen, damit sie leicht gar, aber trotzdem eine knackige Konsistenz behalten. Danach kalt abbrausen und gut abtropfen lassen. Die Schoten halbieren.
  2. Für das Dressing die Zitronenschale fein abreiben, Olivenöl mit Honig und Essig verrühren, evtl. einen Löffel Wasser hinzufügen, damit das Dressing flüssiger wird. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Brokkoli, Erbsen und Schoten in eine Schüssel geben, Feta drüberbröseln und das Dressing drübergeben. Damit die Zutaten gut durchziehen können, den fertigen Salat für ca. 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Salatzubereitung-Schoten-schneiden IFür die Mittagsvariante kann der Salat auch super mit Quinoa oder Bulgur kombiniert werden. Für mich definitiv eine neue Salatliebe und geschmacklich eine wunderbare Abwechslung von Blattsalat&Co. Nach so vielen Sommersalaten verspüre ich nämlich ehrlich gesagt schon eine leichte Vorfreude auf die Herbstküche mit all ihrem leckeren Ofengemüse und ihren warmen Suppen. Wobei angesichts der Temperaturen am Wochenende der Herbst noch Ewigkeiten entfernt zu sein scheint.

Grüner-Salat-mit-Schoten,-Erbsen-und-Brokkoli IAlso genießt die letzten Sommertage, ihr Lieben!

Herzallerliebst,