Rezept für Karotten Gugls ohne Mandeln

Friede, Freude, Eiersuchen! Das Osterfest steht kurz vor der Tür und das bedeutet für mich neben einem langen Wochenende, vor allem auch ganz viel Familienzeit. An diesem Fest besetzt das Möhrchen bekanntlich die Hauptrolle. Für die Brunch Tafel habe ich euch ja schon zwei österliche Rezepte hier auf dem Blog vorgestellt. Falls ihr noch auf der Suche seid, schaut doch mal bei meinen Carrot Pancakes oder meinem Rezept für Hefekränze vorbei. Dieses Mal habe ich mich für etwas klassisches für die Kaffeetafel entschieden: Mini Karotten Gugls. 

Schon am vergangenen Osterfest gab es diesen Klassiker bei uns, allerdings hatte ich mich da an einem Rezept mit Cheescakefüllung probiert und einem Teig, der auf Mandel-Basis war. Der Kuchen war okay, aber zählt nicht unbedingt zu meinen Lieblingsrezepten. Der hohe Mandel-Anteil verlieh dem Ganzen schon eine fast marzipanartige Note, welches ich überhaupt nicht mag. Also machte ich mich für dieses Jahr auf die Suche nach einem Rezept, das ohne Mandeln auskommt.

Rezept für mini Karotten Gugls

(ausreichend für einen großen Gugl oder 6 kleine Gugls)
150  g Butter
100  g Kokosblütenzucker (alternativ normalen Zucker oder Rohrohrzucker)
90  g Rohrohrzucker
3    Eier (Bio)
1 TL Vanillezucker
180  g Weizenmehl
2 TL Backpulver
1.5 TL Natron
1 TL Zimt
250  g Karotten
100  g Walnüsse
150  g Apfelmus

Zubereitung für mini Karotten Gugls
für mini Karotten Gugls
Vorbereitungszeit:
Back/Kochzeit:
Zubereitungszeit:
  1. Zunächst die Butter in einem kleinen Topf schmelzen und abkühlen lassen.
  2. Eier und sowohl den Kokosblütenzucker und Rohrohrzucker in eine Schüssel geben und schaumig aufschlagen. Die zerlaufene Butter untermischen und den Vanillezucker unterrühren.
  3. Schließlich Mehl, Backpulver, Natron und Zimt vermischen und in den Teig sieben.
  4. Die Karotten spülen, schälen und fein reiben. Die Walnüsse grob hacken und schließlich alles zusammen mit dem Apfelmus zum Teig geben und unterheben.
  5. Gugl-Form(en) einfetten, mit Mehl bestäuben und den Teig hineinfüllen.
  6. Den Ofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen und die Küchlein ca. 45 Minuten backen. Zwischendurch Stäbchenbrobe machen.

Am Ende wurde ich in einem meiner Lieblingsbücher von Linda Lomelino fündig. Hier fand ich ein super leckeres Carrot Cake Rezept, welches ganz ohne Mandeln auskommt. Herausgekommen sind leckere mini Gugls, mit einer leicht nussigen Note und dank der geriebenen Karotten super saftig. Was übrigens sehr gut funktioniert, den Zucker in dem Rezept zu reduzieren. Zugegeben, ich bin zwar immer noch ein Süßmäulchen, in der Regel sind mir jedoch viele Rezepte einfach eine Spur zu süß. Wenn ich am Donnerstag nach Hause fahre, werde ich diese Küchlein im Gepäck haben und ich freue mich darauf, sie zusammen mit meiner Familie zu genießen.

Was wird es bei euch zum Osterfest geben?