Rezept für knusprige Waffeln mit Mohn und Vanille

Hinter uns liegt ein stürmischer April –der uns mit all seinen Facetten ganz schön auf Trab gehalten hat. Zwischendurch war es so kalt geworden, dass wir sogar unsere Heizung wieder angeworfen haben. Im Grunde allerdings mag ich diesen Monat tatsächlich dafür, so wild zu sein, obwohl es andere wohl eher als launisch bezeichnen würden. Passend zu diesem Wetter, haben wir letzten Sonntag warme Waffeln zum Frühstück genossen und ich habe die dicken Wollsocken wieder aus der Schublade herausgeholt.

Manchmal ist es schön, eine kleine Pause von Sonnenschein&Co. zu haben und sich an trüben Tagen ohne schlechtes Gewissen in die Decke kuscheln zu können. Deshalb werden solche Tage ausgekostet, ehe der Sommer in voller Pracht und seinen heißen Temperaturen vor der Tür steht. Denn ich weiß schon jetzt, dass sich unsere Wohnung im Nu aufheizen wird (Altbau lässt grüßen) und der Ofen in Zwangsurlaub geschickt wird, weil die zusätzliche Wärme unerträglich ist.

Rezept für Mohn Vanille Waffeln

(ausreichend für ca. 8 Stück)
Teig:
250  g Vollkornmehl (alternativ Weizenmehl)
125  g Kokosöl
300 ml Milch (Kokos-, Mandel- oder Kuhmilch)
1    Päckchen Vanillezucker
1 TL Backpulver
2 EL gemahlener Mohn
3    Bio-Eier
Mark einer Vanilleschote
Kokossahne:
400 g Kokosmilch (über Nacht im Kühlschrank gelagert)
1   Päckchen Sahnesteif
Zubehör:
Waffeleisen

Zubereitung von Mohn Vanille Waffeln mit Kokossahne
 von Mohn Vanille Waffeln mit Kokossahne
Vorbereitungszeit:
Back/Kochzeit:
Zubereitungszeit:

  1. Zunächst die trockenen Zutaten, Mehl, Vanillezucker, Vanillemark, gemahlenen Mohn und Backpulver in eine Schüssel geben.
  2. Kokosöl bei geringer Hitze in einem Topf zum Schmelzen bringen.
  3. Milch und Kokosöl zur Mehlmischung geben und schließlich die Eier unterquirlen.
  4. Teig für ca. 20 Minuten quellen lassen.
  5. Waffeleisen mit Kokosöl einstreichen und vorheizen.
  6. Teig portionsweise ins Waffeleisen geben und je nach Gerät für ca. 5 Minuten goldbraun backen. Mit Kokossahne und z.B. Granatapfelkernen garnieren.

Doch zurück zu diesen köstlichen Waffeln, die euer nächstes Wochenendfrühstück definitiv versüßen werden, solltet ihr dieses Rezept ausprobieren. Sie machen unglaublich schnell satt und passen prima, wenn Freunde oder Familie zu Besuch sind. Niemand wird da wieder hungrig nach Hause gehen müssen. Dazu eine Tasse frisch gebrühten Kaffee und voilà, fertig ist euer Frühstücksglück!

Solltet ihr meine aktuelle Vorliebe für die Kokosnuss in all ihren Facetten nicht mit mir teilen, dann fühlt euch frei, das Rezept ganz nach eurem Geschmack anzupassen, die Waffeln gelingen genauso gut mit Butter ( Verhältnis 1:1).

Ich hoffe ihr hattet ein schönes langes Wochenende!