Schokoladenkuchen mit Zucchini

Nichts dieser Tage erinnert an den Frühling. Auch wenn ich mir die Bilder zum heutigen Blogpost anschaue –Frühlingsgefühle wollen da leider nicht so recht aufkommen. Mag vielleicht auch daran liegen, dass diese an einem verregneten 1. Mai entstanden. Mit Wollsocken an den Füßen, welche nun aber endgültig zurück in die Kommode verbannt wurden. Eigentlich ist längst die Saison für frische Rezepte eingeläutet, mit vielen Beeren, Rhabarber&Co., trotzdem habe ich heute noch einmal ein Rezept für einen vollmundigen Schokoladenkuchen für euch. Ich habe selten so einen fluffigen und aromatisch schokoladig schmeckenden Kuchen gegessen. Woher kommt das wohl?

Rezept für Schokoladenkuchen mit Zucchini

Für den Kuchenteig:
200 g Vollkornmehl
100 g Butter
3   (Bio) Eier
50 g ungesüßtes Kakaopulver
130 g gemahlene Haselnüsse
50 g Rohrohrzucker
1   Prise Salz
1   Päckchen Backpulver
1   Päckchen Vanillezucker
70 g Honig
300 g Zucchini
Für die Glasur:
150 g Zartbitterkuvertüre

Zubereitung für Schokoladenkuchen mit Zucchini
für Schokoladenkuchen mit Zucchini
Vorbereitungszeit:
Back/Kochzeit:
Zubereitungszeit:
  1. Zunächst die Zucchini waschen und fein raspeln. Die Butter in einem Topf bei niedrigster Stufe schmelzen.
  2. Danach das Vollkornmehl in eine Schüssel sieben, und die restlichen trockenen Zutaten, Kakaopulver, Haselnüsse, Rohrohrzucker, Vanillezucker, Backpulver und Salz hinzugeben.
  3. Anschließend die Zucchini, Butter und den Honig zugeben. Die Eier trennen und die Eigelbe untermischen. Mit Hilfe des Knethakens zu einem glatten Teig verarbeiten.
  4. Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.
  5. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben und bei 160°C für ca. 60 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.

Das „Geheimnis“ist die geraspelte Zucchini, die dem Kuchen eine herrlich klitschige Konsistenz verleiht. Wenn ihr sie ganz fein reibt und es euren Gästen nicht auf die Nase bindet, wird keiner darauf kommen, dass sich in diesem Kuchen ein Gemüse versteckt (das soll ja den ein oder anderen Kuchenfreund verschrecken, so nach dem Motto „bäh gesund!“). Solltet ihr dieses Wochenende nochmal die Gelegenheit haben, es euch mit einem schönen Buch oder eurer Lieblingsserie gemütlich zu machen, dann gönnt euch dazu ein Stück von diesem Schokoladenkuchen. Bevor es schlagartig 30° Grad wird und wir nur noch Wassermelone und Smoothies zu uns nehmen können…

Ab nächster Woche werden dann die frühlingshaften Rezepte folgen, versprochen! Habt einen schönen Start in ein genussvolles Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.