Schokoladentartelettes mit Coconut Banana Nicecream –cremig trifft auf knackig

Wer braucht schon richtige Eiscreme, wenn man ohne großen Aufwand aus nur zwei Zutaten leckere Nicecream zaubern kann? Und obwohl ich überhaupt kein Eis-Junkie bin, mag ich Nicecream hingegen in allen Variationen, vor allem zum Frühstück, sehr gern. Sie hat nicht nur eine wunderbar cremige Konsistenz, sondern kommt auch ohne zusätzlichen Zucker aus! Als Füllung für knusprige Schokoladentartelettes performt sie bestens als schnelles und leckeres Dessert. In Kombination mit Kokosmilch wird der dominante Bananengeschmack abgemildert und überzeugt vielleicht auch den ein oder anderen Nicecream-Skeptiker unter euch.

Rezept für Schokoladentartelettes mit Coconut Banana Nicecream

Zutaten für Schokoladentartelettes (ausreichend für ca. 12 Stück):
200  g Mehl
3 EL Kakaopulver
25  g Zucker
1    Päckchen Vanillezucker
1    Prise Salz
100  g kalte Butter
1/2 TL Backpulver
3 EL Milch
Zutaten für Coconut Banana Nicecream:
2 reife tiefgefrorene Bananen (über Nacht im TK gefrostet)
1 Dose (400 ml) Kokosmilch (mind. 4 Stunden im Kühlschrank gekühlt)
1 EL Kokoswasser

Zubereitung für Schokoladentartelettes mit Coconut Banana Nicecream
für Schokoladentartelettes mit Coconut Banana Nicecream
Vorbereitungszeit:
Back/Kochzeit:
Zubereitungszeit:
  1. Für die Schokoladentartelettes: Mehl in eine Schüssel sieben und mit dem Kakaopulver, Zucker, Vanillezucker, Salz und Backpulver mischen.
  2. Die Butter in Flocken zur Mehlmischung geben und 3 EL Milch hinzugeben.
  3. Mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
  4. Den Teig für ca. 30 Minuten kühl stellen.
  5. Anschließend den Teig auf einer bemehlten dünn ausrollen und mit Hilfe eines Glases oder Keksausstecher Kreise (9 cm Durchmesser) ausstechen. Wichtig ist, dass die Kreise groß genug sind, um sie auf ein umgedrehtes (gefettetes und bemehltes) Muffinblech legen zu können.
  6. Die Schokotartelettes für ca. 10-15 Minuten bei 180°C (Ober-und Unterhitze) backen.
  7. Für die Nicecream: Die reifen Bananen in Stücke schneiden und Über Nacht oder für mind. 4 Stunden frosten. Die Kokosmilch ebenfalls für mind. 4 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank lagern, sodass sich Flüssigkeit von der Creme absetzen kann.

Zugegeben, ein bisschen Geduld braucht es für die Schokoladentartelettes. Ist der Teig nicht dünn genug ausgerollt, bricht er beim Auflegen auf das Muffinblech auseinander. Habt ihr diese Hürde erfolgreich gemeistert und sie backen fleißig im Ofen vor sich hin, solltet ihr ihnen im Anschluss genügend Zeit zum Abkühlen geben, denn die kleinen sind zart und leicht zerbrechlich! Und falls doch das ein oder andere Stück kaputt gehen sollte, dann einfach schnell vernaschen, was weg ist, ist weg!