Kochbücher Sammlung –meine aktuelle Top 3!

Auch wenn es Online die schönsten und vielfältigsten Inspirationsquellen gibt –Im Alltag brauche ich Rezepte zum Anfassen. In Buchform, in denen ich durchblättern und meine Haftnotizen darin verewigen kann (die sollen schließlich auch ihre Daseinsberechtigung haben). Ich brauche keine Coffee Table Books. Meine Schätze bewahre ich lieber in der Küche auf. Denn zugegeben, obwohl ich natürlich gerne neue Rezepte ausprobiere, ich neige dazu, mich fünf Tage am Stück von Avocado Brot und Rührei zu ernähren. Schlicht, weil ich diese Kombination so liebe. Bin ich an diesem Punkt angekommen, ist es an der Zeit, die Nase tiefer in die Bücher zu stecken und wieder mehr Vielfalt auf meinen Teller zu bringen. Das funktioniert dann am Besten, wenn ich mir darüber hinaus einen Mealplan erstelle. Dies ist nicht nur unglaublich praktisch, wenn der Wocheneinkauf ansteht, sondern sorgt auch für Abwechslung. Was zur Zeit meine liebsten Rezeptbücher sind, stelle ich euch heute vor!  Kochbücher Sammlung –meine aktuelle Top 3!„Kochbücher Sammlung –meine aktuelle Top 3!“

Bagelrezept á la Vollkorn

Was für andere der Sonntagsbraten ist, das ist für mich etwas Leckeres zum Sonntagsfrühstück zuzubereiten. Statt also ein pompöses Mittagessen zu kochen, widme ich lieber dem Backen. Dieses Mal gab es selbstgemachte Bagels. Diese hatte ich bis jetzt noch nie selbst gebacken, gönne mir aber ab und zu einen Bagel zum Frühstück on the go. Die süße Variante –meine selbstgemachten Matcha Donuts, habe ich ja bereits in einem Blogpost mit euch geteilt. Heute folgt nun quasi die herzhafte Variante für euch.

Bagelrezept á la Vollkorn„Bagelrezept á la Vollkorn“

Knuspermüsli mit Aprikosen selber machen –so geht’s

Heute wird es endlich sommerlich auf dem Blog! Zugegeben, das Müsli wollte ich schon am Montag mit euch teilen, doch auch wenn ich bis jetzt ganz gut mit meinem neuen Blogplan gefahren bin und „on top of things“war. Manchmal kommt es eben doch anders als geplant. Dafür gibt es dieses Rezept heute für euch. Das Timing ist gar nicht so schlecht, schließlich hat uns die Sonne diese Woche ordentlich verwöhnt und wir konnten die ersten Pigmente haschen. Die Füße haben ihre Freiheit zurück und der Wintermantel ist nun auch im Schrank verschwunden. Statt warmen Porridge gibt’s nun Müsli zum Frühstück, bei mir am Liebsten zur Zeit mit Mandeljoghurt. Vielleicht erinnert ihr euch noch an meine Osterküchlein, ein Karottenkuchen Rezept ohne Mandeln, da habe ich euch ja erzählt, dass ich kein großer Mandel-Fan bin. Tja, komischerweise habe ich seitdem Mandeln in ihrer eigentlichen Form für mich (wieder)entdeckt und snacke sie nach Herzenslust.

Knuspermüsli mit Aprikosen selber machen –so geht’s„Knuspermüsli mit Aprikosen selber machen –so geht’s“

Homemade Cornflakes –Quick Breakfast Edition

Es braucht genau zwei Dinge am Morgen, damit ich gut gelaunt und motiviert in den Tag starten kann: Eine große Tasse Kaffee mit Milch und ein leckeres Frühstück. Leider bleibt in der Woche selten Zeit für ein ausgiebiges Frühstück. Im schlimmsten Fall wird der Müsli-Löffel erst im Büro geschwungen, in bester Gesellschaft mit den ersten E-Mails vom Tag. Kennt ihr, oder? Und genau für diese stressigen Tage ist das heutige Rezept: Selbstgemachte Cornflakes, die ihr egal, ob zu Hause oder im Büro, mit Milch oder Joghurt und Früchten genießen könnt und euch glücklich und vor allem satt in den Tag starten lassen. Homemade Cornflakes –Quick Breakfast Edition„Homemade Cornflakes –Quick Breakfast Edition“

Rezept für knusprige Waffeln mit Mohn und Vanille

Hinter uns liegt ein stürmischer April –der uns mit all seinen Facetten ganz schön auf Trab gehalten hat. Zwischendurch war es so kalt geworden, dass wir sogar unsere Heizung wieder angeworfen haben. Im Grunde allerdings mag ich diesen Monat tatsächlich dafür, so wild zu sein, obwohl es andere wohl eher als launisch bezeichnen würden. Passend zu diesem Wetter, haben wir letzten Sonntag warme Waffeln zum Frühstück genossen und ich habe die dicken Wollsocken wieder aus der Schublade herausgeholt.

Rezept für knusprige Waffeln mit Mohn und Vanille„Rezept für knusprige Waffeln mit Mohn und Vanille“

Rezept für saftiges glutenfreies Bananenbrot

„Good morning snooze button“–ist mein liebstes Mantra für das Wochenende! Das Gefühl am Samstagmorgen, die Augen aufzumachen und zu wissen, heute kann ich liegen bleiben und mich nochmal umdrehen und unter die Decke kuscheln, unbezahlbar. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber bei den derzeitigen frostigen Temperaturen  fällt mir das Aufstehen doppelt schwer! Rezept für saftiges glutenfreies Bananenbrot„Rezept für saftiges glutenfreies Bananenbrot“

Powerfrühstück: Very Berry Smoothie Bowl

Wie sagt man immer so schön? Können wir bitte einmal die Zeit zurückdrehen? Die erste Arbeitswoche nach meinem Urlaub wäre geschafft. Der Alltag hatte mich auch sehr bald wieder eingeholt: Die morgendlichen Läufe am Strand sind von dem täglichen Sprint nach Bus und S-Bahn abgelöst worden. Und ich ich habe das Gefühl, der leichte Hauch von Sommerbräune hat sich schon wieder verabschiedet und es erinnern nur noch die Sommersprossen auf der Nase an die erholsamen, warmen Tage am Meer. Während wir dort ausgiebig Zeit zum Frühstücken hatten, gilt es jetzt wieder, das Aufstehen so lange wie möglich hinauszuzögern und dann trotzdem noch in gefühlten 5 Minuten ein leckeres Frühstück für’s Büro zu zaubern. Bis ich dort angekommen bin, kann von einem kleinem Hüngerchen nämlich nicht mehr die Rede sein! Powerfrühstück: Very Berry Smoothie Bowl„Powerfrühstück: Very Berry Smoothie Bowl“

Schnelle Quarkhörnchen für die Adventszeit

Seid ihr noch da? Ich weiß, hier auf meinem Blog ist es in den vergangenen Monaten leider ganz schön still geworden. Und was habe ich stattdessen so gemacht? Nun, im Oktober stand nicht nur ein Umzug in eine andere Stadt an, sondern ich habe endgültig das Studentenleben gegen das Berufsleben eingetauscht. Und wie das so mit großen Veränderungen ist: Man muss sich erstmal in der neuen Situation zurechtfinden (was sich zwischen Umzugskartons, die ausgeräumt werden wollen, noch schwieriger gestaltet). Morgens wird im 5-Minuten-Takt die Snooze-Taste gedrückt, um dann noch gerade so die S-Bahn zu erwischen, sollte sie zur Abwechslung keine Verspätung haben. Adé morgendliche, spontane Backexperimente! Für solche Aktionen bleiben jetzt eigentlich nur noch die Wochenenden. Und selbst dann fehlt es manchmal an Zeit und Motivation –Oh, hallo Sofa!  Nur für einen klitzekleinen Moment die Füße hochlegen, in der Lieblingszeitschrift blättern und mal schauen, was die anderen so backen, basteln …und weg ist sie, die Zeit und vor allem das kostbare Tageslicht. Dass es immer so zeitig dunkel wird, bzw. gar nicht richtig hell werden mag, ist wirklich das Einzige, was ich am Winter nicht schätze. Dann noch schnell einkaufen, die Wäscheberge der Woche bezwingen und …Tja, kein Wunder also, dass  Schneebesen&Co. sich schon ganz vernachlässigt fühlen. Ich bewundere diejenigen unter euch, die ein unschlagbares Zeitmanagement haben und neben dem Alltagsstress, auch noch drei Beiträge in der Woche bloggen! Denn nur einen zu verfassen, stellt schon eine echte Herausforderung für mich dar! Wie macht ihr das bloß? Schnelle Quarkhörnchen für die Adventszeit„Schnelle Quarkhörnchen für die Adventszeit“

Veganes Frühstück: Haferflocken mit Kokosmilch

Ihr wollt wahlweise Bäume ausreißen, Wäschebergen den Kampf ansagen, Laufen gehen oder einfach nur ein leckeres Frühstück? Dann solltet ihr unbedingt euerem Müsli eine Dosis Kokosmilch verpassen! Denn das macht nicht nur unglaublich satt, sondern liefert jede Menge Energie. So ging es mir jedenfalls, als ich am Wochenende meine Haferflocken anstelle meines geliebten griechischen Joghurts mit Kokosmilch probierte. Bisher verwendete ich Kokosmilch hauptsächlich beim Kochen, bspw. bei Reisgerichten oder in einer leckeren Möhrensuppe, was den Gerichten die extra Portion Cremigkeit verleiht. Kokosmilch als Alternative zu Joghurt war für mich hingegen Neuland. Da sie sich in der Foodwelt zurzeit größter Beliebtheit erfreut, musste ich sie selbstverständlich auch mal ausprobieren. Veganes Frühstück: Haferflocken mit Kokosmilch„Veganes Frühstück: Haferflocken mit Kokosmilch“