Knuspermüsli mit Aprikosen selber machen –so geht’s

Heute wird es endlich sommerlich auf dem Blog! Zugegeben, das Müsli wollte ich schon am Montag mit euch teilen, doch auch wenn ich bis jetzt ganz gut mit meinem neuen Blogplan gefahren bin und „on top of things“war. Manchmal kommt es eben doch anders als geplant. Dafür gibt es dieses Rezept heute für euch. Das Timing ist gar nicht so schlecht, schließlich hat uns die Sonne diese Woche ordentlich verwöhnt und wir konnten die ersten Pigmente haschen. Die Füße haben ihre Freiheit zurück und der Wintermantel ist nun auch im Schrank verschwunden. Statt warmen Porridge gibt’s nun Müsli zum Frühstück, bei mir am Liebsten zur Zeit mit Mandeljoghurt. Vielleicht erinnert ihr euch noch an meine Osterküchlein, ein Karottenkuchen Rezept ohne Mandeln, da habe ich euch ja erzählt, dass ich kein großer Mandel-Fan bin. Tja, komischerweise habe ich seitdem Mandeln in ihrer eigentlichen Form für mich (wieder)entdeckt und snacke sie nach Herzenslust.

Knuspermüsli mit Aprikosen selber machen –so geht’s„Knuspermüsli mit Aprikosen selber machen –so geht’s“

Homemade Cornflakes –Quick Breakfast Edition

Es braucht genau zwei Dinge am Morgen, damit ich gut gelaunt und motiviert in den Tag starten kann: Eine große Tasse Kaffee mit Milch und ein leckeres Frühstück. Leider bleibt in der Woche selten Zeit für ein ausgiebiges Frühstück. Im schlimmsten Fall wird der Müsli-Löffel erst im Büro geschwungen, in bester Gesellschaft mit den ersten E-Mails vom Tag. Kennt ihr, oder? Und genau für diese stressigen Tage ist das heutige Rezept: Selbstgemachte Cornflakes, die ihr egal, ob zu Hause oder im Büro, mit Milch oder Joghurt und Früchten genießen könnt und euch glücklich und vor allem satt in den Tag starten lassen. Homemade Cornflakes –Quick Breakfast Edition„Homemade Cornflakes –Quick Breakfast Edition“

Sweet Potato Pizzateig Rezept

Wenn ihr mich fragen würdet, was zu meinen absoluten Lieblingsessen zählt, dann müsste ich nicht lange überlegen. Pizza und Sweet Potato Fries, ganz klar! Wenn wir zur Abwechslung mal Essen gehen, dann muss es ein Restaurant sein, in dem es das eine oder andere auf der Karte gibt (es sei denn es gibt Sushi, da mach ich gerne eine Ausnahme). Süßkartoffeln sind schon lange nicht mehr aus meinem Speiseplan wegzudenken, ich liebe sie in allen Variationen, egal ob herzhaft oder süß. Und nun habe ich ein richtig leckeres Rezept für SWEET POTATO PIZZA entdeckt! Yay!

Sweet Potato Pizzateig Rezept„Sweet Potato Pizzateig Rezept“

Raw Chocolate Cake Bomb

Heute wird’s roh und schokoladig auf dem Blog. Raw Food oder bei uns auch unter dem weniger fancy klingenden Namen „Rohkost“bekannt, gehört ja schon seit ein paar Jahren zu den Food Trends schlechthin. Spätestens seit Zoodles hat es diese Ernährungsform auch auf meinen Speiseplan geschafft. Früher habe ich Zucchini regelrecht verschmäht. Als Zutat in der Gemüsepfanne oder aus dem Ofen mag ich sie noch immer nicht, Geschmack und Konsistenz überzeugen mich einfach nicht. Ich gehöre vielmehr zu dem Auberginen-Lager, die finde ich richtig lecker, auch wenn sie matschig sind! In Form von Zoodles oder geraspelt hingegen bekomm ich von Zucchinis gar nicht mehr genug. Raw Chocolate Cake Bomb„Raw Chocolate Cake Bomb“

Rezept für saftiges glutenfreies Bananenbrot

„Good morning snooze button“–ist mein liebstes Mantra für das Wochenende! Das Gefühl am Samstagmorgen, die Augen aufzumachen und zu wissen, heute kann ich liegen bleiben und mich nochmal umdrehen und unter die Decke kuscheln, unbezahlbar. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber bei den derzeitigen frostigen Temperaturen  fällt mir das Aufstehen doppelt schwer! Rezept für saftiges glutenfreies Bananenbrot„Rezept für saftiges glutenfreies Bananenbrot“

Gesunder Snack: Mango Kokos Flapjacks

Habt ihr auch den Duft von Frühling in der Nase? Die Magnolien und Kirschblüten blühen förmlich um die Wette und die ersten Bienchen in diesem Jahr habe ich auch schon entdeckt! Und nach zwei Wochen habe ich mich nun endlich auch an die böse Zeitumstellung gewöhnt. In der ersten Woche hatte ich es nämlich tatsächlich geschafft, genau zweimal zu verschlafen. Um morgens in Schwung zu kommen, musste ich meinen Kaffeekonsum auf zwei Tassen steigern und das, noch ehe ich überhaupt im Büro angekommen bin. Gesunder Snack: Mango Kokos Flapjacks„Gesunder Snack: Mango Kokos Flapjacks“

Powerfrühstück: Very Berry Smoothie Bowl

Wie sagt man immer so schön? Können wir bitte einmal die Zeit zurückdrehen? Die erste Arbeitswoche nach meinem Urlaub wäre geschafft. Der Alltag hatte mich auch sehr bald wieder eingeholt: Die morgendlichen Läufe am Strand sind von dem täglichen Sprint nach Bus und S-Bahn abgelöst worden. Und ich ich habe das Gefühl, der leichte Hauch von Sommerbräune hat sich schon wieder verabschiedet und es erinnern nur noch die Sommersprossen auf der Nase an die erholsamen, warmen Tage am Meer. Während wir dort ausgiebig Zeit zum Frühstücken hatten, gilt es jetzt wieder, das Aufstehen so lange wie möglich hinauszuzögern und dann trotzdem noch in gefühlten 5 Minuten ein leckeres Frühstück für’s Büro zu zaubern. Bis ich dort angekommen bin, kann von einem kleinem Hüngerchen nämlich nicht mehr die Rede sein! Powerfrühstück: Very Berry Smoothie Bowl„Powerfrühstück: Very Berry Smoothie Bowl“

Low Carb Brokkoli Salat mit Knack-Erbsen und Honig-Zitronen Dressing

Wie, schon wieder was Gesundes? Jap, heute gibt es mal wieder ein Salat-Rezept für euch, in das ich zur Zeit schwer verliebt bin und welches es gefühlt jeden 2. Tag bei uns gibt! Das wollte ich euch auf keinen Fall vorenthalten. Knackige Schoten treffen auf zarte Brokkoliröschen und die abgeriebene Zitronenschale sorgt für den extra Frischekick. Für eine süße Note sorgt eine ordentliche Portion Honig im Dressing. Et voilá, fertig ist ein leckerer Salat, der uns die letzten heißen Sommertage genießen lässt! Low Carb Brokkoli Salat mit Knack-Erbsen und Honig-Zitronen Dressing„Low Carb Brokkoli Salat mit Knack-Erbsen und Honig-Zitronen Dressing“

Veganes Frühstück: Haferflocken mit Kokosmilch

Ihr wollt wahlweise Bäume ausreißen, Wäschebergen den Kampf ansagen, Laufen gehen oder einfach nur ein leckeres Frühstück? Dann solltet ihr unbedingt euerem Müsli eine Dosis Kokosmilch verpassen! Denn das macht nicht nur unglaublich satt, sondern liefert jede Menge Energie. So ging es mir jedenfalls, als ich am Wochenende meine Haferflocken anstelle meines geliebten griechischen Joghurts mit Kokosmilch probierte. Bisher verwendete ich Kokosmilch hauptsächlich beim Kochen, bspw. bei Reisgerichten oder in einer leckeren Möhrensuppe, was den Gerichten die extra Portion Cremigkeit verleiht. Kokosmilch als Alternative zu Joghurt war für mich hingegen Neuland. Da sie sich in der Foodwelt zurzeit größter Beliebtheit erfreut, musste ich sie selbstverständlich auch mal ausprobieren. Veganes Frühstück: Haferflocken mit Kokosmilch„Veganes Frühstück: Haferflocken mit Kokosmilch“