Geschenkidee: Selbstgemachte Schokoladendrops für heiße Schokolade

Was verschenken zu Weihnachten? Wer von euch noch auf der Suche nach Inspirationen für leckere Kleinigkeiten aus der Küche ist, sollte unbedingt bei Ina vorbeischauen. Heute geht „Let’s cook together“für dieses Jahr in die letzte Rundeund passend zum bevorstehenden Weihnachtsfest, lautet das Motto: „Weihnachtsgeschenke aus der Küche! Was verschenkt ihr zum Fest der Liebe?“. Da auch ich gerne noch eine selbstgemachte Kleinigkeit verschenke, habe ich lange überlegt, womit ich denn meinen Lieben, neben Plätzchen&Co., noch eine Freude machen könnte. Und da kam mir die Idee für selbstgemachte Schokoladen-Drops für weihnachtliche Trinkschokolade! Denn was ist schöner, als am Weihnachtsfest zusammenzusitzen (am Besten noch ein paar weiße Flöckchen vor dem Fenster), alte russische Märchenfilme anzuschauen und dazu eine selbstgemachte heiße Schokolade zu genießen? Geschenkidee: Selbstgemachte Schokoladendrops für heiße Schokolade„Geschenkidee:Selbstgemachte Schokoladendrops für heiße Schokolade“

Schnelle Quarkhörnchen für die Adventszeit

Seid ihr noch da? Ich weiß, hier auf meinem Blog ist es in den vergangenen Monaten leider ganz schön still geworden. Und was habe ich stattdessen so gemacht? Nun, im Oktober stand nicht nur ein Umzug in eine andere Stadt an, sondern ich habe endgültig das Studentenleben gegen das Berufsleben eingetauscht. Und wie das so mit großen Veränderungen ist: Man muss sich erstmal in der neuen Situation zurechtfinden (was sich zwischen Umzugskartons, die ausgeräumt werden wollen, noch schwieriger gestaltet). Morgens wird im 5-Minuten-Takt die Snooze-Taste gedrückt, um dann noch gerade so die S-Bahn zu erwischen, sollte sie zur Abwechslung keine Verspätung haben. Adé morgendliche, spontane Backexperimente! Für solche Aktionen bleiben jetzt eigentlich nur noch die Wochenenden. Und selbst dann fehlt es manchmal an Zeit und Motivation –Oh, hallo Sofa!  Nur für einen klitzekleinen Moment die Füße hochlegen, in der Lieblingszeitschrift blättern und mal schauen, was die anderen so backen, basteln …und weg ist sie, die Zeit und vor allem das kostbare Tageslicht. Dass es immer so zeitig dunkel wird, bzw. gar nicht richtig hell werden mag, ist wirklich das Einzige, was ich am Winter nicht schätze. Dann noch schnell einkaufen, die Wäscheberge der Woche bezwingen und …Tja, kein Wunder also, dass  Schneebesen&Co. sich schon ganz vernachlässigt fühlen. Ich bewundere diejenigen unter euch, die ein unschlagbares Zeitmanagement haben und neben dem Alltagsstress, auch noch drei Beiträge in der Woche bloggen! Denn nur einen zu verfassen, stellt schon eine echte Herausforderung für mich dar! Wie macht ihr das bloß? Schnelle Quarkhörnchen für die Adventszeit„Schnelle Quarkhörnchen für die Adventszeit“

Vanille Sirup easy selbstgemacht

Womit lässt es sich besser in den Tag starten, als mit einem schönen heißen Kaffee oder einer heißen Schokolade? Beides schmeckt noch viel leckerer mit einem ordentlich Schuss Vanille Sirup! Winterzeit ist für mich heiße Schokoladen-Zeit. Am liebsten in allen Variationen. Und an einem Tag wie heute, an dem wieder dicke Flocken vom Himmel kamen, hilft nur noch eins: Sich in eine kuschelige Decke zu hüllen, ein gutes Buch zu lesen und was Wärmendes zu trinken! Für ein bisschen Abwechslung in Kaffee und Schokolade sorgt dieses leckere Rezept für selbstgemachten Vanille Sirup. Vanille Sirup easy selbstgemacht„Vanille Sirup easy selbstgemacht“

Gemüseauflauf mal anders: Herzhafter Crumble aus dem Ofen

Herzhafter Crumble für kalte Januartage

Denkt ihr bei Crumble auch an das leckere süße Gericht aus England mit Äpfeln und dicken Streuseln obendrauf? Bei mir werden da gleich Erinnerungen an meine Zeit als Au Pair in England wach. Da gab’s den heißen ‚Apple Crumble‘aus dem Ofen oft abends zum Nachtisch. Unbedingt mal probieren *ziwinker. Umso größer war die Freude, als ich dann in Imke Johannsons Buch auf das Rezept ‚Pikanter Crumble‘stieß. Ein herzhaftes Crumble? Hatte ich zuvor noch nie gehört, geschweige denn probiert. Vollgepackt mit viel Gemüse (Schinken muss ja nicht sein) klang das Gericht ganz nach meinem Geschmack. Gemüseauflauf mal anders: Herzhafter Crumble aus dem Ofen„Gemüseauflauf mal anders: Herzhafter Crumble aus dem Ofen“

Schneeball Cupcakes mit Buttercreme-Kokos Topping

Einen guten Rutsch ins Neue Jahr gehabt? Ich hatte schon gar nicht mehr daran geglaubt, dass wir dieses Jahr einen schönen Winter bekommen würden –mit Schnee natürlich, wie sich das gehört. Und jetzt, nach einer Woche nur, in der wir mit viel Schnee verwöhnt wurden, hat es wieder begonnen zu tauen und werden mit Regen überhäuft. Ein bisschen Schnee liegt zwar noch, aber die winterlich verträumte Stimmung ist dahin. Also mussten Cupcakes her, die äußerlich an Schneebälle erinnern und dazu noch luftig locker sind und auf der Zunge dahinschmelzen. Neugierig geworden? Dann folgt hier nun das Rezept für euch. Schneeball Cupcakes mit Buttercreme-Kokos Topping„Schneeball Cupcakes mit Buttercreme-Kokos Topping“

Plätzchenparade

Wo ist nur die Zeit geblieben? Die ersten Weihnachtsplätzchen hatte ich bereits in der letzten Novemberwoche gebacken. Man will ja schließlich für den ersten Advent versorgt sein und wenn nicht Plätzchen backen die Weihnachtssaison einläutet, was dann? Am Wochenende war es schließlich so weit und ich habe das letzte Blech für dieses Jahr in den Ofen geschoben. Dieses Mal gab es wie jedes Jahr die traditionellen Butterplätzchen mit Zitronennote, Vanille Kipferl (oder doch eher Hörnchen?) und Gewürzplätzchen, die einen himmlischen Duft in der Wohnung verströmten. Beim Verzieren wanderte schon das ein oder andere in den Mund, aber die meisten haben es dann doch in die Geschenktüten geschafft. Plätzchenparade„Plätzchenparade“