Veganes Frühstück: Haferflocken mit Kokosmilch

Ihr wollt wahlweise Bäume ausreißen, Wäschebergen den Kampf ansagen, Laufen gehen oder einfach nur ein leckeres Frühstück? Dann solltet ihr unbedingt euerem Müsli eine Dosis Kokosmilch verpassen! Denn das macht nicht nur unglaublich satt, sondern liefert jede Menge Energie. So ging es mir jedenfalls, als ich am Wochenende meine Haferflocken anstelle meines geliebten griechischen Joghurts mit Kokosmilch probierte. Bisher verwendete ich Kokosmilch hauptsächlich beim Kochen, bspw. bei Reisgerichten oder in einer leckeren Möhrensuppe, was den Gerichten die extra Portion Cremigkeit verleiht. Kokosmilch als Alternative zu Joghurt war für mich hingegen Neuland. Da sie sich in der Foodwelt zurzeit größter Beliebtheit erfreut, musste ich sie selbstverständlich auch mal ausprobieren.

Veganes Frühstück mit KokosmilchDie Haferflocken im Zusammenspiel mit der Kokos- und Mandelmilch ergab ein unglaublich leckeres und cremiges Morgenmüsli und machte den Start in den Tag perfekt. Wir ignorieren an dieser Stelle den enormen Fettanteil und denken an die extra Portion Energie 😉 Aber ich glaube auch mit der weniger reichhaltigen Variante, dürfte es nicht weniger lecker schmecken. Dafür hält das Müsli aber auch lange satt und plötzlich schafft man all die unerledigten Aufgaben und am Ende bleibt sogar noch Zeit und Lust(!) für ein kleines Läufchen, denn dafür fehlte mir bei der Hitze jegliche Motivation.

Zutaten für veganes Müsli mit Kokosmilch

(ausreichend für 2 Portionen)
1 1/2 Dosen Kokosmilch
150    ml Mandelmilch
50     g Haferflocken
1       Banane
1       Nektarine
1       Handvoll Himbeeren
2    EL Agavendicksaft

Zubereitung Veganes Frühstück
Veganes Frühstück
Vorbereitungszeit:
Back/Kochzeit:
Zubereitungszeit:
  1. Kokosmilch über Nacht in den Kühlschrank stellen, da wir für das Müsli den cremigen, festen Teil der Kokosmilch benötigen.
  2. Haferflocken in der Mandelmilch einweichen. Währenddessen Kokosmilch und Banane mit dem Pürierstab pürieren. Anschließend die Haferflocken hinzugeben und alles gut verrühren.
  3. Obst klein schneiden und nach Belieben unter das Müsli mischen. Bei Bedarf mit Agavendicksaft süßen.

Allerliebste Grüsschen,

 

4 comments

  1. Das sieht wirklich super lecker aus 🙂 Finde die Bilder extrem schön !

    Liebe Grüße 🙂
    http://measlychocolate.blogspot.de

  2. Damit muss der Start in den Tag gelingen.
    Sieht sehr gut aus.

  3. Das sind ja wunderschöne Fotos!
    Genail!
    Liebe Grüße
    Maria!

    1. Danke für das tolle Kompliment, liebe Maria!
      Allerliebste Grüsschen,
      Jules

Comments are closed.