Schokoladentartelettes mit Coconut Banana Nicecream –cremig trifft auf knackig

Wer braucht schon richtige Eiscreme, wenn man ohne großen Aufwand aus nur zwei Zutaten leckere Nicecream zaubern kann? Und obwohl ich überhaupt kein Eis-Junkie bin, mag ich Nicecream hingegen in allen Variationen, vor allem zum Frühstück, sehr gern. Sie hat nicht nur eine wunderbar cremige Konsistenz, sondern kommt auch ohne zusätzlichen Zucker aus! Als Füllung für knusprige Schokoladentartelettes performt sie bestens als schnelles und leckeres Dessert. In Kombination mit Kokosmilch wird der dominante Bananengeschmack abgemildert und überzeugt vielleicht auch den ein oder anderen Nicecream-Skeptiker unter euch. Schokoladentartelettes mit Coconut Banana Nicecream –cremig trifft auf knackig„Schokoladentartelettes mit Coconut Banana Nicecream –cremig trifft auf knackig“

Rezept für knusprige Waffeln mit Mohn und Vanille

Hinter uns liegt ein stürmischer April –der uns mit all seinen Facetten ganz schön auf Trab gehalten hat. Zwischendurch war es so kalt geworden, dass wir sogar unsere Heizung wieder angeworfen haben. Im Grunde allerdings mag ich diesen Monat tatsächlich dafür, so wild zu sein, obwohl es andere wohl eher als launisch bezeichnen würden. Passend zu diesem Wetter, haben wir letzten Sonntag warme Waffeln zum Frühstück genossen und ich habe die dicken Wollsocken wieder aus der Schublade herausgeholt.

Rezept für knusprige Waffeln mit Mohn und Vanille„Rezept für knusprige Waffeln mit Mohn und Vanille“

Rezept für Karotten Gugls ohne Mandeln

Friede, Freude, Eiersuchen! Das Osterfest steht kurz vor der Tür und das bedeutet für mich neben einem langen Wochenende, vor allem auch ganz viel Familienzeit. An diesem Fest besetzt das Möhrchen bekanntlich die Hauptrolle. Für die Brunch Tafel habe ich euch ja schon zwei österliche Rezepte hier auf dem Blog vorgestellt. Falls ihr noch auf der Suche seid, schaut doch mal bei meinen Carrot Pancakes oder meinem Rezept für Hefekränze vorbei. Dieses Mal habe ich mich für etwas klassisches für die Kaffeetafel entschieden: Mini Karotten Gugls.  Rezept für Karotten Gugls ohne Mandeln„Rezept für Karotten Gugls ohne Mandeln“

Raw Chocolate Cake Bomb

Heute wird’s roh und schokoladig auf dem Blog. Raw Food oder bei uns auch unter dem weniger fancy klingenden Namen „Rohkost“bekannt, gehört ja schon seit ein paar Jahren zu den Food Trends schlechthin. Spätestens seit Zoodles hat es diese Ernährungsform auch auf meinen Speiseplan geschafft. Früher habe ich Zucchini regelrecht verschmäht. Als Zutat in der Gemüsepfanne oder aus dem Ofen mag ich sie noch immer nicht, Geschmack und Konsistenz überzeugen mich einfach nicht. Ich gehöre vielmehr zu dem Auberginen-Lager, die finde ich richtig lecker, auch wenn sie matschig sind! In Form von Zoodles oder geraspelt hingegen bekomm ich von Zucchinis gar nicht mehr genug. Raw Chocolate Cake Bomb„Raw Chocolate Cake Bomb“

Mini Donuts im Backofen

„Donut worry“–denn ich habe heute ein simples und leckeres Rezept für fluffige Mini Matcha Donuts für euch. Ohne viel schnick schnack, denn diese kleinen Leckerbissen müssen nicht in Fett gebadet werden, sondern werden im Ofen gebacken. Klingt gut oder? Wenn ihr dazu auch auf eine dezente Kokosnussnote steht, dann ist euer Donut-Glück perfekt. Statt wie üblich meinen Hefeteig ganz klassisch mit Butter anzusetzen, habe ich diesmal ein kleines Experiment gewagt und die Butter durch Kokosöl ersetzt. Mini Donuts im Backofen„Mini Donuts im Backofen“

Rezept für saftiges glutenfreies Bananenbrot

„Good morning snooze button“–ist mein liebstes Mantra für das Wochenende! Das Gefühl am Samstagmorgen, die Augen aufzumachen und zu wissen, heute kann ich liegen bleiben und mich nochmal umdrehen und unter die Decke kuscheln, unbezahlbar. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber bei den derzeitigen frostigen Temperaturen  fällt mir das Aufstehen doppelt schwer! Rezept für saftiges glutenfreies Bananenbrot„Rezept für saftiges glutenfreies Bananenbrot“

Powerfrühstück: Very Berry Smoothie Bowl

Wie sagt man immer so schön? Können wir bitte einmal die Zeit zurückdrehen? Die erste Arbeitswoche nach meinem Urlaub wäre geschafft. Der Alltag hatte mich auch sehr bald wieder eingeholt: Die morgendlichen Läufe am Strand sind von dem täglichen Sprint nach Bus und S-Bahn abgelöst worden. Und ich ich habe das Gefühl, der leichte Hauch von Sommerbräune hat sich schon wieder verabschiedet und es erinnern nur noch die Sommersprossen auf der Nase an die erholsamen, warmen Tage am Meer. Während wir dort ausgiebig Zeit zum Frühstücken hatten, gilt es jetzt wieder, das Aufstehen so lange wie möglich hinauszuzögern und dann trotzdem noch in gefühlten 5 Minuten ein leckeres Frühstück für’s Büro zu zaubern. Bis ich dort angekommen bin, kann von einem kleinem Hüngerchen nämlich nicht mehr die Rede sein! Powerfrühstück: Very Berry Smoothie Bowl„Powerfrühstück: Very Berry Smoothie Bowl“

Oreo Schokoladen Cheesecakes –kleine Schokobomben par excellence

Chocoholics, da war doch was? Jap, so lautete im Februar das Motto der von Ina ins Leben gerufenen Aktion „Let’s cook together“, die in ein neues Jahr startete. Das Besondere für mich: Genau vor einem Jahr hatte ich das erste Mal bei der Aktion mitgemacht und wollte es auch dieses Mal nicht verpassen. Noch dazu, wenn sich alles um Schokolade dreht!! Damals backte ich dafür meinen liebsten Apfelkuchen und mein Gespür für Foodprops steckte noch in den Kinderschuhen! Oreo Schokoladen Cheesecakes –kleine Schokobomben par excellence„Oreo Schokoladen Cheesecakes –kleine Schokobomben par excellence“

Schnelle Quarkhörnchen für die Adventszeit

Seid ihr noch da? Ich weiß, hier auf meinem Blog ist es in den vergangenen Monaten leider ganz schön still geworden. Und was habe ich stattdessen so gemacht? Nun, im Oktober stand nicht nur ein Umzug in eine andere Stadt an, sondern ich habe endgültig das Studentenleben gegen das Berufsleben eingetauscht. Und wie das so mit großen Veränderungen ist: Man muss sich erstmal in der neuen Situation zurechtfinden (was sich zwischen Umzugskartons, die ausgeräumt werden wollen, noch schwieriger gestaltet). Morgens wird im 5-Minuten-Takt die Snooze-Taste gedrückt, um dann noch gerade so die S-Bahn zu erwischen, sollte sie zur Abwechslung keine Verspätung haben. Adé morgendliche, spontane Backexperimente! Für solche Aktionen bleiben jetzt eigentlich nur noch die Wochenenden. Und selbst dann fehlt es manchmal an Zeit und Motivation –Oh, hallo Sofa!  Nur für einen klitzekleinen Moment die Füße hochlegen, in der Lieblingszeitschrift blättern und mal schauen, was die anderen so backen, basteln …und weg ist sie, die Zeit und vor allem das kostbare Tageslicht. Dass es immer so zeitig dunkel wird, bzw. gar nicht richtig hell werden mag, ist wirklich das Einzige, was ich am Winter nicht schätze. Dann noch schnell einkaufen, die Wäscheberge der Woche bezwingen und …Tja, kein Wunder also, dass  Schneebesen&Co. sich schon ganz vernachlässigt fühlen. Ich bewundere diejenigen unter euch, die ein unschlagbares Zeitmanagement haben und neben dem Alltagsstress, auch noch drei Beiträge in der Woche bloggen! Denn nur einen zu verfassen, stellt schon eine echte Herausforderung für mich dar! Wie macht ihr das bloß? Schnelle Quarkhörnchen für die Adventszeit„Schnelle Quarkhörnchen für die Adventszeit“