Powerfrühstück: Very Berry Smoothie Bowl

Wie sagt man immer so schön? Können wir bitte einmal die Zeit zurückdrehen? Die erste Arbeitswoche nach meinem Urlaub wäre geschafft. Der Alltag hatte mich auch sehr bald wieder eingeholt: Die morgendlichen Läufe am Strand sind von dem täglichen Sprint nach Bus und S-Bahn abgelöst worden. Und ich ich habe das Gefühl, der leichte Hauch von Sommerbräune hat sich schon wieder verabschiedet und es erinnern nur noch die Sommersprossen auf der Nase an die erholsamen, warmen Tage am Meer. Während wir dort ausgiebig Zeit zum Frühstücken hatten, gilt es jetzt wieder, das Aufstehen so lange wie möglich hinauszuzögern und dann trotzdem noch in gefühlten 5 Minuten ein leckeres Frühstück für’s Büro zu zaubern. Bis ich dort angekommen bin, kann von einem kleinem Hüngerchen nämlich nicht mehr die Rede sein! Powerfrühstück: Very Berry Smoothie Bowl„Powerfrühstück: Very Berry Smoothie Bowl“

Oreo Schokoladen Cheesecakes – kleine Schokobomben par excellence

Chocoholics, da war doch was? Jap, so lautete im Februar das Motto der von Ina ins Leben gerufenen Aktion „Let’s cook together“, die in ein neues Jahr startete. Das Besondere für mich: Genau vor einem Jahr hatte ich das erste Mal bei der Aktion mitgemacht und wollte es auch dieses Mal nicht verpassen. Noch dazu, wenn sich alles um Schokolade dreht!! Damals backte ich dafür meinen liebsten Apfelkuchen und mein Gespür für Foodprops steckte noch in den Kinderschuhen! Oreo Schokoladen Cheesecakes – kleine Schokobomben par excellence„Oreo Schokoladen Cheesecakes – kleine Schokobomben par excellence“

Filofax Kalendereinlagen zum Ausdrucken für 2016

Ist es schon zu spät für Glückwünsche zum Neuen Jahr? Egal, ich mach es einfach trotzdem und wünsche euch an dieser Stelle von Herzen alle guten Wünsche für 2016. Der erste neue Monat ist schon wieder fast um und dieser Post ist mehr als überfällig! Denn dieser wurde schon von vielen von euch sehnlichst erwartet. Und endlich ist es nun soweit: Die Kalendereinlagen für 2016 sind da – yeah! Filofax Kalendereinlagen zum Ausdrucken für 2016„Filofax Kalendereinlagen zum Ausdrucken für 2016“

Geschenkidee: Selbstgemachte Schokoladendrops für heiße Schokolade

Was verschenken zu Weihnachten? Wer von euch noch auf der Suche nach Inspirationen für leckere Kleinigkeiten aus der Küche ist, sollte unbedingt bei Ina vorbeischauen. Heute geht „Let’s cook together“ für dieses Jahr in die letzte Rundeund passend zum bevorstehenden Weihnachtsfest, lautet das Motto: „Weihnachtsgeschenke aus der Küche! Was verschenkt ihr zum Fest der Liebe?“. Da auch ich gerne noch eine selbstgemachte Kleinigkeit verschenke, habe ich lange überlegt, womit ich denn meinen Lieben, neben Plätzchen&Co., noch eine Freude machen könnte. Und da kam mir die Idee für selbstgemachte Schokoladen-Drops für weihnachtliche Trinkschokolade! Denn was ist schöner, als am Weihnachtsfest zusammenzusitzen (am Besten noch ein paar weiße Flöckchen vor dem Fenster), alte russische Märchenfilme anzuschauen und dazu eine selbstgemachte heiße Schokolade zu genießen? Geschenkidee: Selbstgemachte Schokoladendrops für heiße Schokolade„Geschenkidee: Selbstgemachte Schokoladendrops für heiße Schokolade“

Schnelle Quarkhörnchen für die Adventszeit

Seid ihr noch da? Ich weiß, hier auf meinem Blog ist es in den vergangenen Monaten leider ganz schön still geworden. Und was habe ich stattdessen so gemacht? Nun, im Oktober stand nicht nur ein Umzug in eine andere Stadt an, sondern ich habe endgültig das Studentenleben gegen das Berufsleben eingetauscht. Und wie das so mit großen Veränderungen ist: Man muss sich erstmal in der neuen Situation zurechtfinden (was sich zwischen Umzugskartons, die ausgeräumt werden wollen, noch schwieriger gestaltet). Morgens wird im 5-Minuten-Takt die Snooze-Taste gedrückt, um dann noch gerade so die S-Bahn zu erwischen, sollte sie zur Abwechslung keine Verspätung haben. Adé morgendliche, spontane Backexperimente! Für solche Aktionen bleiben jetzt eigentlich nur noch die Wochenenden. Und selbst dann fehlt es manchmal an Zeit und Motivation – Oh, hallo Sofa!  Nur für einen klitzekleinen Moment die Füße hochlegen, in der Lieblingszeitschrift blättern und mal schauen, was die anderen so backen, basteln … und weg ist sie, die Zeit und vor allem das kostbare Tageslicht. Dass es immer so zeitig dunkel wird, bzw. gar nicht richtig hell werden mag, ist wirklich das Einzige, was ich am Winter nicht schätze. Dann noch schnell einkaufen, die Wäscheberge der Woche bezwingen und … Tja, kein Wunder also, dass  Schneebesen&Co. sich schon ganz vernachlässigt fühlen. Ich bewundere diejenigen unter euch, die ein unschlagbares Zeitmanagement haben und neben dem Alltagsstress, auch noch drei Beiträge in der Woche bloggen! Denn nur einen zu verfassen, stellt schon eine echte Herausforderung für mich dar! Wie macht ihr das bloß? Schnelle Quarkhörnchen für die Adventszeit„Schnelle Quarkhörnchen für die Adventszeit“

Rezept für herbstliche Birnen-Mandel-Tartelettes – Gastbeitrag

Lange nichts gehört, stimmt’s? Nachdem es hier eine kleine Pause gab, geht es heute herbstlich weiter, mit einem Gastbeitrag von der lieben Jenny für euch. Mit viel Liebe teilt sie auf ihrem Blog Tulpentag mit euch leckere Rezepte, zu meinen Favoriten gehören bspw. diese leckeren Quarkmuffins mit Nektarine und Mohn und ihr selbstgemachtes Joghurt-Zimt-Eis, was ich mir sehr gut zu einer dampfenden heißen Waffel an einem grauen Herbsttag vorstellen kann. Ihr findet aber auch süße DIY-Ideen und wunderbare Wohninspirationen (mit ganz vielen schönen Accessoires in mint, yay!). Also alles was das Foodie- und Deko-Herz begehrt! Aber genug von mir, jetzt überlasse ich Jenny das Wort! Rezept für herbstliche Birnen-Mandel-Tartelettes – Gastbeitrag„Rezept für herbstliche Birnen-Mandel-Tartelettes – Gastbeitrag“

Zimtschnecken mit Zwetschgenkompott

Die ersten Anzeichen für den Herbstbeginn? Es wird früher dunkel (endlich ist die Teelichter- und Lichterkettenzeit zurück), die Temperaturen und Blätter fallen und Zuhause zieht die Gemütlichkeit ein. Genau so empfinde ich die Herbstzeit. Und endlich haben Zwetschgen, Kürbis&Co. Saison. Um also auch in meiner Küche die neue Jahreszeit einzuläuten, habe ich der traditionellen Zimtschnecke eine herbstliche Note verpasst. Zimtschnecken mit Zwetschgenkompott„Zimtschnecken mit Zwetschgenkompott“

Low Carb Brokkoli Salat mit Knack-Erbsen und Honig-Zitronen Dressing

Wie, schon wieder was Gesundes? Jap, heute gibt es mal wieder ein Salat-Rezept für euch, in das ich zur Zeit schwer verliebt bin und welches es gefühlt jeden 2. Tag bei uns gibt! Das wollte ich euch auf keinen Fall vorenthalten. Knackige Schoten treffen auf zarte Brokkoliröschen und die abgeriebene Zitronenschale sorgt für den extra Frischekick. Für eine süße Note sorgt eine ordentliche Portion Honig im Dressing. Et voilá, fertig ist ein leckerer Salat, der uns die letzten heißen Sommertage genießen lässt! Low Carb Brokkoli Salat mit Knack-Erbsen und Honig-Zitronen Dressing„Low Carb Brokkoli Salat mit Knack-Erbsen und Honig-Zitronen Dressing“

Veganes Frühstück: Haferflocken mit Kokosmilch

Ihr wollt wahlweise Bäume ausreißen, Wäschebergen den Kampf ansagen, Laufen gehen oder einfach nur ein leckeres Frühstück? Dann solltet ihr unbedingt euerem Müsli eine Dosis Kokosmilch verpassen! Denn das macht nicht nur unglaublich satt, sondern liefert jede Menge Energie. So ging es mir jedenfalls, als ich am Wochenende meine Haferflocken anstelle meines geliebten griechischen Joghurts mit Kokosmilch probierte. Bisher verwendete ich Kokosmilch hauptsächlich beim Kochen, bspw. bei Reisgerichten oder in einer leckeren Möhrensuppe, was den Gerichten die extra Portion Cremigkeit verleiht. Kokosmilch als Alternative zu Joghurt war für mich hingegen Neuland. Da sie sich in der Foodwelt zurzeit größter Beliebtheit erfreut, musste ich sie selbstverständlich auch mal ausprobieren. Veganes Frühstück: Haferflocken mit Kokosmilch„Veganes Frühstück: Haferflocken mit Kokosmilch“

Rezept für vegetarischen {sommerlich leichten} Flammkuchen

Ist euch auch nach ein bisschen Abwechslung? Bei diesen Temperaturen gibt es eigentlich nur zwei Ernährungsoptionen: Kalte Smoothies am Morgen und Salat zum Mittag bzw. Abendbrot. Obwohl ich Salat in allen Varianten liebe, sehne ich mich hin und wieder dann doch nach ein bisschen Abwechslung auf meinem Teller. Aber es sollte nicht zu aufwendig sein und trotzdem nicht zu schwer im Magen liegen. Daher gibt es heute ein Rezept für vegetarisch belegte Flammkuchen. Denn wenn diese Sommerhitze ein was Gutes hat, dann dass sie sich bestens für Hefeteig-Experimente eignet! Wer von euch also auf Kriegsfuß mit Hefeteig steht, sollte sich dieser Tage unbedingt an ihm ausprobieren. Man braucht sich nicht um ihn zu sorgen, ob es ihm auch ja warm genug ist bzw. er bloß keinen Luftzug abbekommt! Nein, bei diesen Temperaturen kann überhaupt nichts schief gehen! Rezept für vegetarischen {sommerlich leichten} Flammkuchen„Rezept für vegetarischen {sommerlich leichten} Flammkuchen“